Was koche ich heute, Rezepte für den alltäglichen Gebrauch

Schnelle Gerichte: Kochen für Eilige

Wenn es schnell gehen muss, ist keine Zeit um selbst zu kochen? Von wegen! Gutes Essen braucht nicht lange. Mit den richtigen Lebensmitteln und cleveren Ideen kommt binnen Minuten eine leckere Mahlzeit auf den Tisch.

Ramen ©flickr.com/sbassi

Ramen genießt bei uns im "Westen" immer größere Beliebtheit.

Die richtigen Lebensmittel: Schnelligkeit ist Trumpf!

Schnell zubereitet sind beispielsweise Pastagerichte. Während die Nudeln kochen, lässt sich eine leckere Soße zubereiten. Der Klassiker – Tomatensoße – geht besonders einfach, ist kalorienarm und lässt sich z.B. mit verschiedenen Gemüsen, Mozzarella oder Kräutern hervorragend abwandeln. Auch Eiergerichte sind blitzschnell fertig, da sich die Vorbereitungszeit in Grenzen hält und die Garzeit kurz ist. Rührei oder Spiegelei lassen sich mit Kräutern oder frischem Gemüse aufpeppen. Wem das zu langweilig ist, der backt dünne Pfannkuchen und belegt sie nach Lust und Laune z.B. mit Schinken und Käse oder Oliven, getrockneten Tomaten und Basilikum.

Kaum Aufwand aber trotzdem lecker essen

Wer viel Aufwand scheut, ist auch mit Aufläufen gut bedient. Sie sind vielfältig und extrem zeitsparend, weil alles, was gegart werden soll – sei es nun Fleisch, Gemüse, Nudeln, Kartoffeln oder Reis – zusammen im Ofen schmoren kann, ohne dass es nennenswerter Aufmerksamkeit bedarf. Ähnlich verhält es sich auch mit der beliebten Folienkartoffel. Übrigens lassen sich auch viele andere Zutaten nach dem selben Prinzip in Alufolie verpackt im Ofen zubereiten. Die Garzeit kann dann für andere Aktivitäten genutzt werden.

Exotische Blitzgerichte

Schaut man über den eigenen Tellerrand hinaus, finden sich etliche Blitzgerichte auch in anderen Nationen: Couscous beispielweise wird nur mit heißem Wasser oder heißer Brühe aufgegossen und ist innerhalb von rund zehn Minuten gargezogen. Dazu passen alle Arten von Soßen oder man verwandelt ihn in ein köstliches Tabouleh. In Japan sind Instantnudel beliebt, die ebenfalls nur mit heißem Wasser übergossen und anschließend nur noch für wenige Minuten mit frischem Gemüse und etwas Fleisch im Wok angebraten werden. Mit Sojasoße ablöschen und abschmecken – fertig. Auch Currygerichte gehören zu den schnellen Sattmachern. Dazu werden alle Zutaten nach Belieben angebraten, mit Kokosmilch abgelöscht und mit Currypaste (die je nach Geschmack in verschiedenen Schärfegraden erhältlich ist) gewürzt.

, ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>